16. Tag: Halle – Dömmitzsch (85 km)

Das Thermometer soll wieder auf 36 Grad steigen. Ich leide und überlege Alternativen.

Die Nebenstraßensituation ist leicht besser. Aber was ich vorfinde, lässt mich überlegen, ob Bundesstraße zu fahren. Alles sehr holprig.

Aber eines ist sicher, vom Spreewald weg bis zum Westen werde ich entgegengesetzt zu meinem Plan Radfernwege nutzen. Aber ab Bad Dürben wird die Situation angenehmer, weil die Straßen extrem ruhig werden.

Der Osten kommt. Kieferwälder mit sandigen Böden.

Doch hier bemerke ich, wie ich mich in den letzten 20 Jahren verändert habe.

Früher begeisterte mich das Eintauchen in die Natur. Waldfahren war etwas schönen Jetzt will ich Landschaft sehen und finde Wald etwas nervtötend.

Dem Muldenstausee kann ich nichts abgewinnen. Irgendwann verstehe ich warum. Der Wald wirkt eher wie eine fortgeschrittene Baumschule.