7. Tag Kirchberg – Oberstdorf 110km

[mygal=radreise-2016-2]

Fazit des Tages: Letztes Jahr bin ich die Iller von Oberstdorf hergefahren. Den Illerradweg fährt man besser von Ulm nach Oberstdorf.

Der Illerradweg führt sehr lang durch Auwälder.

Aber mich stört etwas . Die Iller lässt ahnen, dass sie ein wilderer Fluss sein müsste. Sie ist aber so gezähmt., dass sie langweilig ist.

Mein Lieblingsstück ist dieses Jahr wieder zwischen Maria Steinbach und Altusried.

In Immenstadt wollte ich eigentlich auf den Bodensee-Königssee-Radeweg abbiegen. Aus einer Laune fahre ich bis nach Oberstdorf. Der Startpunkt im letzten Jahr.

Das ist die richtige Richtung. Der Weg gewinnt sehr mit den Blick in die Alpen, die sich nähern.

Ich habe letztes Jahr Milch als Durstlöscher entdeckt. In den Tankstellen des Allgäus, einer Gegend wo angeblich der Käse auf der Wiese wächst, gibt es zwar Milchmischgetränke, aber keine Milch. In Schottland gab es die.