Badplats, Kirchen und Bygdegård – Plätze für die Rast

Obwohl oder gerade weil Schweden ein Land der Natur ist, fällt es deutlich schwerer einen Rastplatz im Freien zu finden als z.B. in Deutschland. Der Wald ist zu dicht, das Gras zu dicht und zu hoch, um sich dort wirklich nieder zu lassen und auch zu wollen.

Die Badeplätze auf Schwedisch „badplats“ sind schöne Anlaufstellen für Pausen. Eine Umkleidekabine findet sich immer. Sehr häufig stehen auch ein paar Sitzgelegenheiten da. Unter http://www.koordinater.se gibt es eine Waypointdatei.

Bei Kirchen sind immer wieder Bänke zu finden und es ist sehr häufig sehr ruhig da.

Was ich selten gemacht habe und deswegen ist dieser Hinweis mit Vorsicht zu genießen.  Bygdegård ist eine Art Versammlungsort bzw. Platz eines Dorfes. Dort stehen meist Tische und Bänke. Alles ist frei zugänglich, aber es könnte trotzdem sein, dass man letztendlich ein Privatgrundstück betritt. Es hat sich nie jemand an mir gestört, aber es ist auch keiner vorbeigekommen.

Ab und zu ist das Ganze mit einem Café kombiniert. Bei mir waren die immer zu. Ob man dann etwas kaufen muss oder nicht, ist mir unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.