Kartenmaterial für den Cykelspåret (Ystad – Haparanda)

Die Karte für den Cykelspåret bekommt man unter http://www.cykelframjandet.se/…./Default.aspx#ger.

Ich habe innerhalb einer Woche die Karte bekommen. Sie wurde verhältnismäßig teuer, weil ich die Gebühren für eine Auslandüberweisung berappen musste.

Man bekommt ein Heft im Format DIN 4 (passt knapp in eine Ortlieb-Kartentasche) mit Karten  des Maßstabes 1:250000, in der die Route eingetragen ist. Zu jeder Karte gibt es eine Art Beschreibung des Weges auf Schwedisch. Beigelegt war noch ein Schnellhefter, in dem eine deutsche Übersetzung des Texte zu finden war.

Es wird  gesagt, zu welchen Ortschaften man fährt und was man in diesen Ortschaften sehen kann. Dies aber in sehr knapper Form. Es wird nicht beschrieben, wo man wie abbiegen muss, sondern nur in was für eine Ortschaft man kommen wird. Die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten sind dieser Art: „Dort können Sie eine romanische Kirche sehen.“

Weiter liegt ein Verzeichnis  von Campingplätze, Wanderheimen und Touristinfos bei. Diese sind leider nicht in die Karte eingetragen. Ich habe es nicht überprüft, aber ich hatte den Eindruck, dass nur direkt am Weg liegende Campingplätze genannt wurden. Campingplätze die weiter entfernt vom Weg lagen – ich würde mal ab drei Kilometer sagen – waren nicht aufgeführt. Das dürfte vermutlich auch für die Wanderheime gelten.

Weil dies so war, habe ich mir noch andere Straßenkarten gekauft, um diese Informationen zu haben und auch auf der Karte sehen zu können. So wie die Adressangaben waren, war ich mir nicht sicher, ob ich – in meinem Fall die Campingplätze – finden würde.

Wenn man aber einen verlässlichen Weg findet, diese Adressen korrekt in die Karten zu übertragen, dann bracht es diese Zusatzkarte nicht.

Die Karte hat, was für manche wichtig sein dürfte, Höhenlinien. Weiter war sie detailliert genug, so dass ich nie das Bedürfnis  nach einem kleineren Maßstab hatte. Die Kartenausschnitte sind so gewählt, dass man sich sogar kräftig verfahren könnte, aber immer noch anhand der Karte seinen Weg zurück finden würde. Bzw. man kann mit der Karte sogar Umwege fahren.

Was für Leute, die genau planen wollen oder müssen, etwas ärgerlich sein dürfte, man kann teilweise auf Grund des Maßstabes ziemlich schwer die Entfernungen abschätzen. Ich habe mich teilweise massivst verschätzt, wenn die Wege sehr kurvenreich waren.

Notfalls mit irgendeinem Routenplaner die Schätzung überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.