Die Qualität der Karten von Opencyclemap bzw. Openstreetmap

Die Opencyclemapkarten werden immer wieder gelobt für ihre Genauigkeit. Für die Frankfurter Umgebung mag das hinkommen. Als ich bei http://www.gpsies.com den Berlin-Kopenhagenweg zusammenstellen wollte, staunte ich nicht schlecht. Das in MVP aus drei Seen einer wurde und der Wanderweg durch diesen See lief, wäre eine Kuriosum gewesen. Aber in Dänemark und Schweden fehlen Straßen, Dörfer, so dass ich diese Karten als unbrauchbar einzustufen würde.  Unter http://tools.geofabrik.de/mc/ kann man die verschiedenen Kartenwerke vergleichen. Gravierendes Beispiel ist Åhus in Schweden.

Wer einen google-map Acount hat, der kann das Maplet OpenStreetMap laden und die Karten vergleichen. Es ist teilweise ziemlich ernüchternd.

Nachtrag: Weil ich mittlerweile ein GPS-Gerät habe, plane ich meine Tagestouren in der Rhein-Main-Gegend ganz gerne bei GPSIES.com. Dort stehen mir verschiedene Karten zur Verfügung. Dabei stelle ich immer wieder fest, dass die vermeintlich grüne Wiese bei OSM doch schon ein Dorf ist, dass es doch eine Strasse gibt usw.

Ich würde sagen auf 100 km vier von solchen Fehlern.

Frage oder Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

*

*