Fähre oder Flugzeug

Bei größeren Strecken über das Meer stellt sich natürlich die Frage: „Nehme ich die Fähre oder den Flieger?

Ich habe zwar bisher nur einmal den Flieger benutzt, aber habe dabei schon bemerkt, dass es Faktoren gibt, die die Vorteile des Fliegens mindern, die ich zuvor so nicht erwartet habe.

Die Verpackungsfrage frisst Zeit und Geld. Je nach Gepäckinhalt, bei mir z.B. ein Benzinkocher, muss man ein paar Dinge nach Hause schicken, weil sie nicht durch die Sicherheitskontrollen kommen.

Mancher wird meinen, dass könne man doch alles einplanen. Das habe ich auch gedacht. Aus den zwei Stunden wurden etwa sechs Stunden.

Die Staples-Filiale war in Wirklichkeit eine Straße weiter, als der Lageplan im Internet angab. Ich habe ziemlich lange gebraucht, bis jemand wusste, von was ich überhaupt rede. Nebenbei bekam ich noch ein paar unfreundliche Worte zu hören, weil man mich an einer Stelle für einen Streikbrecher hielt.

Das gekaufte Karton wurde durch die nächtliche Luftfeuchtigkeit im Zelt so labberig, dass ich vorsichtshalber einen neuen besorgte. Das Postoffice, dass ich im Stadtplan ausgesucht hatte, war nicht mehr da. Alle Postoffices sollten eine Stunde nach meiner Abgabe des Paketes für den Rest des Tages bestreikt werden.

Sollte die Fähre einen großen Teil der Strecke nachts zurücklegen, schmilzt der Zeitgewinn des Flugzeugs dahin. Da man bei einer Fähre deutlich weniger wegen des Transportes organisieren muss, ist eine Fährfahrt häufiger eine gute Wahl als man auf den ersten Blick denkt.

3 Kommentare bei „Fähre oder Flugzeug“

  1. Lucas Maissen sagt: Antworten

    Hallo
    Wir wollen von England unsere Fahrräder zurücksenden. Wo bekommen wir die dazu benötigten Kartonboxen? Gibts da ein Tipp? Oder einfach im nächsten Bikeshop?

    Gruss

    Lucas maissen

  2. Stephan Zitzmann sagt: Antworten

    Keine Ahnung. Ich hatte eine sehr leichte Fahrradtasche dabei.
    Aber Vorsicht in England ist Fahrradladendichte im Vergleich zu deutschen Verhältnissen extrem gering.
    In Schottland ist es deutlich besser.

  3. Christoph Gartmann sagt: Antworten

    In Sachen Fahrradtransport und Flugzeug möchte ich anmerken, daß alles von der jeweilgen Fluggesellschaft abhängt. Manche Gesellschaften verlangen Verpackung, manche nicht.. Bei manchen muß es ein Karton sein, bei anderen reicht eine Plastiktüte. Manche Gesellschaften haben Verpackungen am Flughafen, manche nicht. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall, die Räder bei der Fluggesellschaft vorab anzumelden. Die Kosten für den Radtransport sind ebenfalls variabel. Ich suche mir also in der Regel die Gesellschaft aus, die mir mein Rad am stressfreiesten transportiert.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.